Unser Dorf wurde erstmals 1464 urkundlich erwähnt. Hier ein kurzer Einblick in die Dorfgeschichte: 1954         Gründung des Gemeinnützigen Vereins 1957        Behelfsheim als erstes Dorfhaus,     1959         zweites Behelfsheim angebaut 1963         Rodung/Bepflanzung am Dreieck Dreisbacher Straße/Soelsiefener Straße - volle Pflege bis heute 1960-64   Flurbereinigung in Dreisbach 1966        Bau des Spielplatzes in der Dorfmitte durch die Stadt Wiehl 1967         Bau des Dorfhauses in Eigenleistung durch den Gemeinnützigen Vereins 1970         Beginn des jährl. Wandertages bis heute 1974-78   Ausbau der Ortsdurchfahrt und Ausbau des Vollkanals 1989-90    Vollrenovierung des Dorfhauses - Anstrich, neuer Fußboden, neue Tische 2001        Das Dach des Dorfhauses wird in Eigenleistung erneuert; ebenso erhält das Dorfhaus außen wie innen einen neuen Anstrich. Auch der Eingangsbereich wird neu gestaltet 2004         Der gemeinnützige Verein besteht seit 50 Jahren 2005         Die Toiletten im Dorfhaus werden komplett in Eigenleistung renoviert inkl. der Erdarbeiten die durch die Erneuerung der schadhaften Rohre im Innen- und Außenbereich anfallen 2013 Januar Einbau einer Akustikdecke mit neuer energiesparender Beleuchtung im Saal 2013 November Austausch der alten Fenster gegen moderne Schallschutz und wärmedämmender Fenster 2014 Mai Renovierung der Wetterseite Westwand 2014 Der gemeinnützige Verein besteht 60 Jahre Heute haben wir in Dreisbach 296 Einwohner Über Dreisbach Auf der Mercatorkarte von 1575 findet sich der Eintrag "Nider-Dreißbach", noch gerade so eben in der "Herschaft Hombergh" gelegen. Eine weitere Nennung erfolgt in den Vertragstexten zum Siegburger Vergleich von 1604; dort wird "Nider-Dreißbach" im Zusammenhang mit dem Grenzstein Nr. 7 genannt. Dieser Grenzstein zwischen Dreisbach und Freckhausen war bis etwa 1965 Realität. Dann ist er wohl Räubern zum Opfer gefallen und dient vielleicht heute als Schmuck in irgendeiner Kellerbar. Das gleiche Schicksal ereilte den Stein Nr. 8 auf der Dornhecke. In beiden Fällen sind noch Stumpfreste zu sehen. Die Ursprünge von Dreisbach dürften um 1450  liegen, als im Oberbergischen viele "Bach"- Dörfer entstanden. Dreisbach liegt am Dreisbach, der in der Gemeinde Reichshof bei der Ortschaft Komp entspringt und in südwestlicher Richtung bis Oberwiehl fließt, wo er in die Wiehl mündet.  Mitten im Dorf stößt aus nördlicher Richtung der Langenbach, der bei Freckhausen entspringt, auf den Dreisbach. Das so reichlich vorhandene Wasser wird wohl die Gründung der Ortschaft begünstigt haben. Bis Anfang der 1960-er Jahre floß der Dreisbach in wunderschönen Mäandern zwischen der Wohnbebauung und dem südlich gelegenen Pützberg durchs Tal. Dann kam die Flurbereinigung mit dem großen Bagger und drückte das Flußbett naturwidrig an den Fuß des Pützberges. Wilfried Hahn                                                                                               
GV Dreisbach e.V. 2017 Chronik Chronik Home Chronik Dorfhaus Termine Bilder Galerie Vorstand Kontakt Impressum Chronik